Allgäuer Nagelfluhkette

Vom Mittagberg über den Steineberg, Stuiben und Hochgrat bis zum Hochhädrich

Der Naturpark Nagelfluhkette (401 km²) ist der erste grenzüberschreitende Naturpark zwischen Deutschland und Österreich und stellt damit ein internationales Pilotprojekt dar. Der "Naturpark Nagelfuhkette" wurde zum 1. Januar 2008 vom Bayerischen Umweltministerium genehmigt. Er ist der 2. Naturpark in Süddeutschland. Er umfasst 24 700 Hektar im Oberallgäu und 16 300 Hektar im angrenzenden Bregenzer Wald.

Der Naturpark "Nagelfluhkette" ist auch eine alte gewachsene Kulturlandschaft. Sie wird von ca. 39.000 Einwohnern besiedelt, wobei Balderschwang mit rund 240 die kleinste Gemeinde ist und Immenstadt mit etwa 14.400 Einwohnern die größte Anzahl von Einwohnern aufweisen kann. Der touristische Bereich ist mit ca. 20.000 Gästebetten sehr ausgeprägt. Es gibt etwa 400 landwirtschaftliche Haupterwerbsbetriebe.

Die Nagelfluhkette gehört zu "Bayerns schönste Geotope" Nr. 77 vom BLfU

Naturpark Nagelfluhkette Lanzenbachtal Wanderung
Das Portal wird unterstützt von:

Schneeschuhwandern

Geführte Schneeschuhtouren und Schneeschuhe Shop.

SUP Allgäu

Stand Up Paddling im Allgäu und SUP Shop.

MTB Technikkurse

MTB Technikkurse und Mountainbike Touren.

Geotope, die Teil vom Naturpark Nagelfluhkette sind:

Alpsee Immenstadt

Der Große Alpsee und Kleine Alpsee liegen in Immenstadt direkt am Fuße des Mittagbergs, dem Einstieg in die Nagelfluhkette Allgäu.

Steigbachtobel

Der Steigbach fließt am Mittagberg den Steigbachtobel hinab und mündet in der Konstanzer Ach.

Buchenegger Wasserfälle

Die Buchenegger Wasserfälle sind ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer. Wanderungen sind von Buchenberg / Oberstaufen sowie Steibis aus möglich.