Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Geotope Die Allgäuer Nagelfluhkette
Oberallgäu:
Breitachklamm
Starzlachklamm
Steigbachtobel
Alpsee
Buchenegger Wasserfälle
• Allgäuer Nagelfluhkette
Sturmanns Höhle
Dengelstein

Teufelsküche

Westallgäu:
Eistobel
Ellhofer Tobel

Scheidegger Wasserfälle
Hausbachklamm
Alploch- und Rappenlochschlucht

Ostallgäu:
Lechfall
Pöllatschlucht
Reichenbachklamm
Flysch im Röthenbachtal

Weiterführende Informationen:
Allgäuer Nagelfluhkette (Kurzübersicht)
Lanzenbachtal (Wanderung)



Gehört zu "Bayerns schönste Geotope" Nr.77 vom BLfU


Der Naturpark Nagelfluhkette (401 km²) ist der erste grenzüberschreitende Naturpark zwischen Deutschland und Österreich und stellt damit ein internationales Pilotprojekt dar. Der "Naturpark Nagelfuhkette" wurde zum 1. Januar 2008 vom Bayerischen Umweltministerium genehmigt. Er ist der 2. Naturpark in Süddeutschland. Er umfasst 24 700 Hektar im Oberallgäu und 16 300 Hektar im angrenzenden Bregenzer Wald.
Bild rechts:Hochgrat
Der Naturpark "Nagelfluhkette" ist auch eine alte gewachsene Kulturlandschaft. Sie wird von ca. 39.000 Einwohnern besiedelt, wobei Balderschwang mit 213 die kleinste Gemeinde ist und Immenstadt mit etwa 14.400 Einwohnern die größte Anzahl von Einwohnern aufweisen kann. Der touristische Bereich ist mit ca. 20.000 Gästebetten sehr ausgeprägt. Es gibt etwa 400 landwirtschaftliche Haupterwerbsbetrieb
Folgende Geotope sind Teil vom Naturpark:
Steigbachtobel
Alpsee
Buchenegger Wasserfälle


Größere Kartenansicht
Startseite zuletzt geändert: 28/01/2009